Mölbis

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Ortsteiles Mölbis der Stadt Rötha (das Foto vom Ortseingangssschild wird nach seiner Aktualisierung hier präsentiert).

Hier werden zukünftig viele Informationen zum Ortsteil zu finden sein.




1991 ist das "Projekt Hoffnung" ein Jahr alt. Die Dorfsanierungs- und Entwicklungsgesellschaft Mölbis gibt eine Denkschrift heraus, welcher wir folgende Chronik entnommen haben:
Aus der Chronik von Mölbis

Was ist seitdem geschehen?

Die Mölbiser ist sich treu geblieben, haben das Heft des Handelns ergriffen und ihr Dorf zu einem liebenswerten Ort entwickelt. Schon in den frühen "90ern" lassen sich so viele Bauwillige überzeugen, hier ihr Häuschen zu errichten - und diese "Neumölbiser" sind längst heimisch geworden. Auch die Eingemeindung zum 01.01.1999 nach Espenhain hat diesem Heimatgefühl nichts anhaben können. Gemeinsam begeht man 2005 mit einer großen Feier samt Festumzug den 775. Jahrestag von Mölbis. Der Ortschronist Herr Dr. Sperling legt 2012 das Lexikon zur Geschichte unseres Dorfes vor.

Lexikon zur Geschichte von Mölbis
© Dr. Wolfgang Sperling; Druckhaus Borna

2013 feierte die Freiwillige Feuerwehr ihren 100. Gründungstag.

2015 beging unser Fußballverein SV Germanis Mölbis 1895 e. V. seinen 120. Gründungstag. Das Projekt "Hoffnung Mölbis" (und damit die Dorfentwicklungsgesellschaft) feierte seinen 25. Jahrestag. Seit dem 01.08.2015 ist Mölbis ein Ortsteil der Stadt Rötha (www.roetha.de)

2016 wird unser Gemischter Chor "Harmonie" Mölbis e. V. 70 Jahre alt.


Kirchenchroniken
Herr Dr. Sperling